TA Luft: Gemeinsamer Leitfaden für Armaturen veröffentlicht  

 

Die neue TA Luft verschärft Umweltanforderungen an Betreiber. VCI und
VDMA sorgen für die Sicherstellung noch emissionsärmerer Chemieproduktion

Mehr Klarheit bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben ermöglicht der Leitfaden „TA Luft – Konkretisierung der Anforderungen an Armaturen“ des Verbands der Chemischen Industrie (VCI) und des Fachverbandes Armaturen im VDMA.

Die beiden Verbände bewerten die neue Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft), die am 1. Dezember 2021 in Kraft getreten ist, als sinnvollen Beitrag zur weiteren Stärkung des Umweltschutzes, halten sie aber an einigen Stellen für zu vage formuliert. Dadurch entsteht viel Interpretationsspielraum.

Mit dem nun vorliegenden Leitfaden der Verbände wird allen Anwendern und Herstellern von Armaturen eine fundierte Argumentations- und Umsetzungsgrundlage an die Hand gegeben. Der Leitfaden erläutert ausführlich, wie die Vorgaben des Kapitels 5.2.6.4 „Absperr- oder Regelorgane“, die aufgrund einer vierjährigen Übergangsfrist spätestens ab dem 1. Dezember 2025 einzuhalten sind, regelkonform und gleichzeitig praxistauglich umgesetzt werden können.

Kontakt

Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI)
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 2556-0
Telefax: 069 / 2556-1471
E-Mail: vci@vci.de

VDMA e. V.
Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt
Telefon +49 69 66 03 0
Fax +49 69 66 03 15 11
E-Mail: kommunikation@vdma.org

Scroll to Top