Leichte Handhabung von Tuben, Dosen und Flaschen Abfüll- und Verschließmaschinen für die Kosmetikindustrie

Dinklage, November 2015. Shampoos, Badezusätze und Cremes haben eines gemeinsam: Ohne sicheres Abfüllen und Verschließen landen die Artikel nicht im Regal beim Discounter und finden so auch nicht den Weg zum Kunden. Dabei benötigen unterschiedliche Produkte und Verpackungen individuelle Lösungen. Besonders in der Kosmetikindustrie müssen zudem die gesetzlichen Hygienevorschriften berücksichtigt werden. Die Alwid Sondermaschinenbau GmbH hat sich auf die kundenspezifische Herstellung von Abfüll- und Verschließmaschinen spezialisiert. „Ob es sich dabei um Dosen für Cremes oder Flaschen für Shampoos handelt, wir füllen und verschließen alles sicher für den Kunden – egal welche Verschlüsse und Gebinde zum Einsatz kommen“, sagt Jürgen Wieferig, Geschäftsführer der Alwid Sondermaschinenbau GmbH.

Vom Abfüllen bis zur fertigen Shampooflasche

Die Maschinen von Alwid eignen sich aufgrund der individuellen Anpassung der Abfülltechnik auf das abzufüllende Produkt für nahezu alle Pasten und Flüssigkeiten in der Kosmetikindustrie. Für das Abfüllen und Verschließen von Shampooflaschen bis hin zu kleinen Parfümtestern entwickelt das Unternehmen aus Dinklage solide und moderne Maschinen. Unterschiedliche Abfüllverfahren ermöglichen ein höhen-, volumen- oder gewichtsgenaues Füllen. Üblich für die meisten Produkte in der Kosmetikindustrie ist hier aufgrund der meist hohen Viskosität die Abfüllung durch Dosierkolbentechnik. Je nach gewünschten Leistungsbereich bietet die Firma Alwid unterschiedliche Maschinentypen an: Halbautomatische handgeführte Maschinen für kleinen Produktionsoutput, Reihenfüller und einköpfige Verschließmaschinen für mittlere Leistung und Rundfüller/-verschließer für sehr großes Produktionsvolumen. Die Alwid Verschließmaschinen bieten die Möglichkeit, eine Vielfalt an Verschlüssen zu verarbeiten. Ob Eindrück-, PP- oder auch PET-Verschlüsse. Für jeden Verschlusstyp gibt es eine Lösung.

Der Ablauf

Viskose Flüssigkeiten, wie z.B. Haargels, Cremes, oder Shampoos werden in der Kosmetikindustrie sehr häufig durch Dosierkolbentechnik abgefüllt, dessen großer Vorteil die volumengenaue und vor allem schonende Abfüllung ist. Im ersten Schritt des vollautomatischen Vorgangs eines Reihenfüllsystems mit kombinierter Verschließmaschine (Alwid-Monoblock-IL) laufen die Behälter über ein Transportband in die Maschine ein. Unterhalb des Füllers werden die Gebinde durch ein Stoppersystem gehalten und anschließend zentriert. Der eigentliche Abfüllvorgang beginnt: Die Füllventile tauchen in die
Pressekontakt: Borgmeier Public Relations, Daniel Engelhardt, Lange Straße 112, 27749
Delmenhorst, Tel.: 04221/9345617, Fax: 04221/152050, E-Mail: engelhardt@borgmeier.de
noch leeren Gebinde ein und öffnen sich. Dann drücken die Dosierkolben das Produkt in die Behälter. Gerade in der Kosmetikindustrie sind viele Produkte stark schäumend. Deshalb wird durch eine servogesteuerte Füllbrücke eine Unterspiegelfüllung realisiert, die eine Schaumbildung verhindert. Nachdem der Abfüllvorgang beendet ist, werden die Behälter weiter zum Verschließer geführt. Je nach Verschlussart wird der Behälter sicher durch Schrauben, Drücken oder andere Verfahren verschlossen.
„In der Kosmetikbranche ist es besonders wichtig, auf Sauberkeit zu achten und die Vorschriften genauestens zu befolgen, damit keine Verunreinigungen in die Anlage kommen“, sagt Jürgen Wieferig. Bereits kleinste Unsauberkeiten können zum Verlust einer gesamten Produktion führen. Auch Ungenauigkeiten beim Abfüllprozess verursachen immense Kosten. Darum haben die Genauigkeit und die Prozesssicherheit beim Abfüll- und Verschließprozess höchste Priorität. Das Portfolio des Unternehmens aus Dinklage umfasst neben halbautomatischen Füllanlagen, vollautomatischen Reihen- und Rundfüllern auch halbautomatische und vollautomatische Verschließmaschinen.
Weitere Informationen unter www.alwid.de

Kontakt

Pressekontakt: Borgmeier Public Relations, Daniel Engelhardt, Lange Straße 112, 27749
Delmenhorst, Tel.: 04221/9345617, Fax: 04221/152050, E-Mail: engelhardt@borgmeier.de

Alwid Sondermaschinenbau GmbH

Die Alwid Sondermaschinenbau GmbH hat sich auf die individuelle Entwicklung und Herstellung von Abfüll- und Verschließmaschinen für die Lebensmittel-, Chemie-, Kosmetik- und Pharmaindustrie spezialisiert. Sämtliche Abfüllanlagen eignen sich für fast alle Flüssigkeiten und Pasten, die nicht kohlensäurehaltig sind. Alwids Verschließmaschinen verarbeiten unter anderem Schraubverschlüsse, PP-Verschlüsse, Kronkorken und Trigger-Verschlüsse. Das Familienunternehmen aus Dinklage wurde 1964 gegründet. Bislang wurden die Alwid-Maschinen bereits in über 60 Ländern weltweit ausgeliefert. Alle Alwid-Sondermaschinen sind durch das Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001: 2008 zertifiziert.

Scroll to Top