Saubere Zuluft und Abluft

Nukleare Ersatzlüftungsanlage für das Entsorgungsgebäude im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld

ARTIKEL AUS DER SCHÜTTGUT & Prozess 3/2023

Die Firma Nickel Kraftwerk Service GmbH hat für das Entsorgungsgebäude im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld eine nukleare Ersatzlüftung mit einem Auftragsvolumen von rund 2,3 Millionen Euro verbaut. Für den Lieferanten Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG mussten besondere nukleartechnischen Anforderungen an die Produkte gemäß DIN 25496 erfüllt werden.

Dach eines Kernkraftwerkes mit Belüftungsrohren der Jacob Rohre
Dachaufbau von Jacob Rohre beim Rückbau im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld für konditionierte Zuluft und Abluft.

Das Projekt

In dem Bauvorhaben ging es um die Errichtung einer nuklearen Ersatzlüftungsanlage für das Entsorgungsgebäude im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld. Im Zuge der Rückbaumaßnahmen (das KKW Grafenrheinfeld ist seit 2015 nicht mehr im Leistungsbetrieb) müssen Ersatzsysteme geschaffen werden, um die bestehenden Bestandssysteme zu demontieren. Die
Ersatzanlage ist auf eine Betriebsdauer von 10−15 Jahren ausgelegt und wurde in modularer Containerbauweise auf dem Dach des Entsorgungsgebäudes errichten. In den hierfür eingesetzten Jacob-Rohren wird konditionierte Zuluft und Abluft mit ca.22−24 °C geführt.

Ein Rohrstück, DIN 1250, auf einem Schienensystem liegt auf einem Außengelände vor einer Industriehalle.
Bestückung der Rohrbrücke mit Rohrschüssen in der Dimension DN1250 mittels modularem Schienensystem

Die Ausführung

Die eingesetzten Jacob-Rohre sind im Außenbereich installiert. Dadurch sind sie der Witterung ausgesetzt. Um die Widerstandfähigkeit gegenüber korrosiven Prozessen zu erhöhen, wurde als Werkstoff Edelstahl gewählt. Ein weiterer Grund für diese Werkstoffwahl ist die notwendige Dekontaminierbarkeit, die bei verzinktem Material nicht gegeben ist.
Zum Einsatz kamen Rohrdimensionen bis DN1250, wobei Losflanschverbindungen mit EPDM-Flachdichtungen verwendet wurden.

Für die Kanalführung wurde die Schusslänge von 1980 mm verbaut, wobei übliche Formteile (90°-, 45°-, 30°-, 15°-Bögen, T-Stück, Y-Stücke, Konus) eingesetzt wurden.

Auf dem Dach eines Industriegebäudes steht ein Mitarbeiter der Jacob Rohre und montiert ein Belüftungsrohr an einem 90° Rohrbogen.
Endmontage des Fortluftstrangs mit einem Rohrbogen in 90° und einem Durchmesser von 1000

Das Besondere

Die besondere Herausforderung bei diesem Projekt bestand darin, eine Lüftungsanlage unter Einhaltung der besonderen nukleartechnischen Anforderungen gemäß DIN 25496 zu errichten. Hierbei ist ein wesentlicher Aspekt die sogenannte „Nekaldichtheit“ (Gasdichtheit) des Lüftungssystems, um eine KontaminationsVerschleppung der potenziell aktiven Abluft auszuschließen.

Diese hohen Dichtheitsanforderungen an den Lüftungskanal konnten im Vorfeld mit der Firma Jacob im Feldversuch im Werk an einem Musterkanalstück überprüft werden. Auch die umfangreiche fertigungsbegleitende Dokumentation (Erstellung der Vorprüfunterlagen, Werkstoffnachweise, Werksabnahmen) musste bewerkstelligt werden. Die flexible Anpassungsfähigkeit der Fertigung, z. B.
hinsichtlich spezieller Formstücke, ist ein weiterer Grund Jacob-Rohre einzusetzen.

32 Meter Rohrbrücke der Jacob Rohre vor einer Industriehalle, die auf einem modularen Schienensystem liegt.

Über Fr. Jacob Söhne

Die Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG, 1924 gegründet, zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Rohrsystemen nach dem Baukastenprinzip. Laufrohrsysteme für das Schüttguthandling, Entstaubungs- und Abluftanlagen für die Umwelttechnik sowie für die Niederdruckförderung sind die großen Einsatzgebiete für das Jacob-Rohrsystem. Beschäftigt werden weltweit über 600 Mitarbeiter. Zur Jacob Gruppe gehören Tochtergesellschaften in Deutschland (Gransee), Frankreich, Italien, Großbritannien und den USA sowie rund 40 Repräsentanzen.

Über Nickel Kraftwerk Service

Die Nickel Kraftwerk Service GmbH, 1896 in Oberdreisbach (Siegerland) gegründet, ist ein multifunktioneller Dienstleister mit den Schwerpunkten Service & Wartung und Anlagenbau. Mit über 45 Jahren Erfahrung im Bau und im Leistungsbetrieb von Kernkraftwerken verfügt Nickel über Kompetenz wie kaum ein anderes Unternehmen.

Kontakt

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Nach oben scrollen