State of the Art

ARTIKEL AUS DER SCHÜTTGUT & Prozess 3/2022

Die neuen 80 GHz Radar-Füllstandsmessgeräte der Micropilot-Familie

Füllstände genau kennen: Betreiber von Zement-, Puffer- und Produktionssilos oder anderen Feststoffbehältern wissen, wie wichtig dies ist. Verlässt man sich auf manuelle Messungen oder Schätzungen, fallen geringe Bestände mitunter erst auf, wenn der Behälter leer ist. So gerät die Produktion ins Stocken oder steht sogar still.  Die führt jährlich zu Kosten im sechsstelligen Bereich vermeidbar mittels zuverlässiger Füllstandsmesstechnik.

Werk mit Klinkersilos in einem Zementwerk
Die Radar-Füllstandsmessgeräte kommen beispielsweise in Klinkersilos zum Einsatz

Die Füllstandsmessung mit Radartechnologie kommt hier schon lange als bewährte Messtechnik zum Zuge. Die einfache Inbetriebnahme garantiert einen sicheren Betrieb und spart Zeit und Kosten. Die neue Radarfamilie Micropilot erfüllt in jeglicher Hinsicht die individuellen Ansprüche von Nutzern nach einfacher Messtechnik. Sie steigert die Produktivität und bietet höchste Sicherheit.

Einfacher, effizienter, sicherer

Die neuen 80 GHz Radar-Füllstandsmessgeräte der Micropilot-Familie liefern Lösungen für individuelle Anforderungen an Industrieprozesse und sollen diese in jeglicher Hinsicht einfacher, effizienter und sicherer machen. Assistenten (Wizards) oder die mobile Dateneinheit HistoROM vereinfachen die sichere Benutzung der Technik. Neben bewährten Feldbussen wie HART oder Profibus setzt die neue Micropilot-Generation auch auf die Kommunikationstechnologie Ethernet-APL und bereitet Anlagen so auf die digitale Zukunft vor. Die außerordentliche Messperformance des neuen, selbst entwickelten Radarchips sowie die weiterentwickelte Heartbeat Technology helfen, die Produktivität zu steigern. Dabei bietet das breite Produktportfolio Lösungen für nahezu jede Applikation.

Universell einsetzbare Lösung

Die neue Generation der 80-GHz-Radarsensoren zur Füllstandsmessung liefert Lösungen für fast jede Radaranwendung. Durch die kompakte Bauweise der Geräte, sowie die erhältlichen Ein-Kammer-Gehäuseversionen aus Kunststoff oder Aluminium können die Geräte in hohen, engen Silos ebenso eingesetzt werden wie in beengten Einbausituationen mit Halterungen, hohen Stutzen oder Auslegern. Kurz, Messungen werden in jeder Hinsicht einfacher.

Zusätzlich erhältlich: Eine Hochtemperaturversion, die in Bereichen mit extremen Temperaturen bis zu 450 °C einsetzbar ist, z. B. in Klinkerkühlern. Die gesamte Produktfamilie nutzt eine messlinienübergreifend identische Bedienoberfläche, was die Bedienung vereinfacht.

Menschliche Fehler weitestgehend ausgeschlossen

Installation, Inbetriebnahme und Bedienung der Micropilot-Familie sind unkompliziert, sparen Zeit und geben Sicherheit: Sämtliche Arbeiten können nach kürzester Einarbeitung von Mitarbeitern ausgeführt werden. Dies beginnt bereits bei Installation und Inbetriebnahme, bei denen Nutzer von integrierten Assistenten (Wizards) geführt werden.

Die Einstellung von Parametern erfolgt ebenso geführt wie die spätere Durchführung von Wiederholprüfungen. Klare Handlungsanweisungen leiten dabei durch den jeweiligen Prozess. Die neue Bedienoberfläche ist intuitiv steuerbar und kann bei sämtlichen Geräten der neuen Generation sicher mittels Bluetooth® über die SmartBlue-App von Endress+Hauser aus der Ferne gesteuert werden. Dies ist mit jedem Mobilgerät wie Smartphone oder Tablet möglich. Ferner nutzen die Geräte das gesamte Spektrum digitaler Kommunikationsmöglichkeiten wie Ethernet-APL, Profibus PA und HART. Diese neuen Kommunikationsmöglichkeiten machen zusammen mit der neuen Bedienoberfläche und den zahlreichen Assistenten die Bedienung in jeglicher Hinsicht einfacher.

Gesteigerte Produktivität durch zukunftssichere Technologien

Mit seinem neu entwickelten Radarchip liefert die neue 80-GHz-Familie Micropilot außerordentliche Messperformances in jeder denkbaren Anwendung. Schnell wechselnde Füllstände oder Prozesse sind für die neuen Geräte keine Herausforderung, z. B. im Bereich von Förderbandübergabestationen an Halden. Zur höchsten Messgenauigkeit trägt der enge Abstrahlwinkel des Radars bei. Er sorgt auch dort für präzise Messergebnisse, wo Halterungen oder Ausleger das Silo verengen.

Neue innovative Kommunikationsmöglichkeiten wie Ethernet-APL steigern die Anlagenverfügbarkeit weiter. Die mögliche Vernetzung der Feldebene mit Ethernet-APL bietet eine anlagenweite Datentransparenz mit High-Speed-Datenübertragung sowie einheitlichen Netzwerken. Zudem kann Ethernet-APL in explosionsgeschützten Bereichen genutzt werden. Das alles zusätzlich zu den bewährten Vorteilen der Heartbeat Technology, die verlässliche Diagnose- und Monitoringdaten liefert und zum Beispiel mit der Überwachung von Anomalien wie Ansatzbildung vorausschauende Wartung möglich macht.

80GHz Radar-Füllstandsmessgeräte der Micropilot-Familie
Einfach, sicher und kompakt: die neuen 80GHz Radar-Füllstandsmessgeräte der Micropilot-Familie

Mehr Sicherheit für Mitarbeitende, Material und Umwelt

Neben der Steigerung der Produktivität einer Anlage ist ihre Sicherheit ein wichtiges Thema. Nicht nur, um Normen und Gesetze zu erfüllen, sondern vor allem, um Mitarbeitende, Material und Umwelt zu schützen. Grundlage höchster Anlagensicherheit in Prozessindustrien sind SIL-qualifizierte und -zertifizierte Geräte. Die neue Radargeneration ist komplett nach IEC 61508 entwickelt.

Endress+Hauser greift im Bereich der Funktionalen Sicherheit auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung zurück.

Der größtmögliche Schutz von Mitarbeitenden stellt Nutzer immer wieder vor vielfältige Herausforderungen. Auf viele der sich stellenden Fragen hat die neue Micropilot-Familie die Antworten. So sind systematische Fehler durch die geführten Assistenten (Wizards), beispielsweise für die Inbetriebnahme, nahezu ausgeschlossen. Die Bedienung aus der Ferne mittels Bluetooth® und SmartBlue-App stellt sicher, dass Mitarbeiter außerhalb der direkten Gefahrenzonen bleiben. Auch für die Sicherheit der Mitarbeitenden verfügen die Geräte über Touch Control, wodurch sie im geschlossenen Zustand über optische Bedientasten kontrolliert und eingestellt werden können.

Weitere Features erhöhen die Anlagensicherheit: Mit der mobilen Dateneinheit HistoROM können Parameter einer Messstelle auf ein neues Gerät schnell und sicher übertragen werden, zum Beispiel beim Elektronikaustausch. Die wichtigsten Einstellungen der neuen Radargeneration werden mittels einer Prüfsumme (CRC) protokoliert. Dadurch können unbeabsichtigte Änderungen schnell und einfach erkannt werden. Sie erleichtern das schnelle Auffinden von Einstellungsänderungen. Um im täglichen Betrieb alle Messstellen schnell und einfach im Blick zu haben und Anomalien und Fehlfunktionen zu erkennen, wird der Zustand über die SmartBlue-App und die Displays mit grüner und roter Displaybeleuchtung angezeigt

Junger Mann der an die Staub verschmutze Unterseite einer Antenne zur Füllstansmessung zeigt
Ansatz an der Antenne ist eine ungewollte Herausforderung

Fazit: Zuverlässig und kosteneffizient

Die neue Generation 80-GHz-Radarsensoren verbindet das tiefreichende Anwendungs- und Branchenwissen von Endress+Hauser zur Grundstoff- und Metallindustrie mit neuesten Entwicklungen. Sie erfüllt die Wünsche von Kunden nach noch mehr Einfachheit, Sicherheit und Effizienz. Montage, Inbetriebnahme, Bedienung und Fehlerbehebung der Geräte sind durch die neue, intuitive Bedienoberfläche sowie die vielen geführten Assistenten (Wizards) denkbar einfach und ohne große Einarbeitung möglich.

Die außerordentliche Messgenauigkeit des 80-GHz-Sensors und der geringe Wartungsbedarf der Geräte steigern die Anlagenproduktivität. In Verbindung mit seinem engen Abstrahlwinkel sowie dem breiten Produktportfolio ist die komplette Radarfamilie in sämtlichen Radaranwendungen einsetzbar. Entwickelt mit höchster SIL-Kompetenz, weiterentwickelter Heartbeat Technology sowie neuen digitalen Kommunikationsmöglichkeiten wie Ethernet-APL erhöht die neue Micropilot Familie die Sicherheit für Mensch und System und bereitet jede Anlage auf die digitale Zukunft vor.

Über Endress+Hauser

Endress+Hauser ist ein global führender Anbieter von Mess- und Automatisierungstechnik für Prozess und Labor. Das Familienunternehmen mit Sitz in Reinach/Schweiz erzielte 2020 mit über 14.000 Beschäftigten annähernd 2,6 Milliarden Euro Umsatz. Geräte, Lösungen und Dienstleistungen von Endress+Hauser sind in vielen Branchen zu Hause. Die Kunden gewinnen damit wertvolles Wissen aus ihren Anwendungen. So können sie ihre Produkte verbessern, wirtschaftlich arbeiten und zugleich Mensch und Umwelt schützen. Endress+Hauser ist weltweit ein verlässlicher Partner. Eigene Vertriebsgesellschaften in 50 Ländern sowie Vertreter in weiteren 70 Staaten stellen einen kompetenten Support sicher. Produktionsstätten auf vier Kontinenten fertigen schnell und flexibel in höchster Qualität. Endress+Hauser wurde 1953 von Georg H. Endress und Ludwig Hauser gegründet. Seither treibt das Unternehmen Entwicklung und Einsatz innovativer Technologien voran und gestaltet heute die digitale Transformation der Industrie mit. 8.900 Patente und Anmeldungen schützen das geistige Eigentum.

Kontakt

Weitere Artikel der Endress & Hauser auf schuettgutmagazin.de

Wechsel im Endress+Hauser Verwaltungsrat

Scroll to Top